Wäsche richtig waschen: 3 einfache Tipps für das richtige Waschen.


Wäsche waschen ist keine große Kunst, wenn man es richtig macht!
Unsere 3 kinderleichten Tipps helfen dir dabei, deine Wäsche richtig zu waschen und lange Freude an deiner Kleidung zu  haben.

 

Wäsche richtig waschen - Tipp #1: Richtig sortieren

Beim Sortieren deiner Wäsche musst du auf zwei Dinge achten: Material und Farbe. Generell gilt: Trenne hell und dunkel. Beachte hierbei allerdings, dass knallige Farben, wie zum Beispiel ein kräftiges Rot, ebenfalls stark abfärben. Hast du mehrere knallige Teile in deinem Kleiderschrank, dann packe diese nochmal extra in eine Maschinenladung. Hast du deine extrem farbigen Teile allerdings schon mehrmals gewaschen, färben sie wahrscheinlich nicht mehr so sehr ab und du kannst sie auch bei deiner normalen Buntwäsche mit waschen.

Sobald deine Wäsche nach Farben sortiert ist, begutachte die Beschaffenheit deiner Kleidung und sortiere nochmal. Das kann zwar lästig sein und man muss wahrscheinlich eine Ladung mehr waschen, es zahlt sich aber aus. Baumwolle verträgt aufgrund seiner Struktur und Anfälligkeit zum Beispiel keine hohen Temperaturen. Lese hier auch immer die Waschanleitung eines jeden Kleidungsstücks. Damit entwickelst du ein Gespür für die einzelnen Materialien und kannst irgendwann im Halbschlaf sortieren.

 

Wäsche richtig waschen - Tipp #2: Richtig vorbereiten

Viele Klamotten haben einen auffälligen Print. Je nach Druckverfahren ist dieser auch sehr anfällig für Wasser, Reibung und Temperatur, was aber nichts mit der Qualität des Stoffes zu tun hat. Damit dein Druck lange hält, solltest du generell deine bedruckten Kleidungsstücke auf links drehen und bei niedriger Temperatur waschen. 
Haben deine Kleidungsstücke große und eingetrocknete Flecken empfiehlt sich eine Vorbehandlung der Wäsche.
Viele kennen bestimmt die lästigen Löcher im Lieblings-Shirt, die auf unerklärliche Weise irgendwann einfach da sind, oder? Die Löcher kommen meisten von den BH-Verschlüssen oder offenen Reißverschlüssen an Hosen oder Jacken. Hierfür kannst du dir einfach Wäschesäckchen zulegen oder die Reißverschlüsse und Knöpfe vor dem Waschen schließen. Beim Waschen bleiben diese verschlossen und reißen keine ungeliebten Löcher in deine Klamotten.

 

Wäsche richtig waschen - Tipp #3: Richtig trocknen

Die gewaschene Wäsche will auch getrocknet werden. Es ist wichtig zu wissen, dass Kleidung, vor allem die mit einem Print oder sehr feine Wäsche, den Trockner nicht mögen. Viel besser ist es dagegen, seine Wäsche aufzuhängen. Die Kleidung muss vorher gründlich ausgeschüttelt werden, sodass sie knitterfrei an die Wäscheleine kommt. Bei Hemden und Blusen lohnt es sich außerdem, diese sauber auf einen Kleiderbügel auszuhängen, damit sie sich schön aushängen und in Form kommen können.  Damit spart ihr euch sogar einen Großteil der Bügelwäsche, denn ob ihr es glaubt oder nicht, das richtige Aufhängen der trockenen Wäsche bewirkt Wunder und will gelernt sein. 

Wäsche richtig waschen ist mit unseren 3 Tipps noch einfacher als zuvor. Probiert das mal aus und lasst uns wissen, was ihr davon haltet.


Hinterlassen Sie einen Kommentar


Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen



Spin to win Spinner icon